Kontinuierliche beleuchtete Märkte werden von der Schließung weiter leiden

Startseite » Handel splätze » Kontinuierliche beleuchtete Märkte werden von der Schließung weiter leiden
Geschrieben von: Anton Sergeev
forex-generator

kontinuierliche beleuchtete Märkte leiden weiterhin unter dem wachsenden Teil der Volumina, die jetzt in den letzten fünf Minuten des Handelstags stattfinden.

Laut Daten, die vom Handel von Big XYT bezogen wurden, macht die Abschlussauktion derzeit 25,5% des Werts aus den europäischen Aktienmärkten aus, wobei kontinuierliche Lit -Märkte die verbleibenden 74,5% entsprechen.

Der Anstieg passiver Fonds auf dem Markt ist kein Geheimnis. Da diese zahlenmäßig wachsen und viele von ihnen bis zum Abschluss als die Liquiditätspotential in den kontinuierlichen Lit -Märkten sind, um noch dünner zu werden.

Handel an tauschte Handel mit Fonds (ETFs) in Europa erreichten im ersten Quartal dieses Jahres einen durchschnittlichen täglichen Umsatz von fast 9 Milliarden Euro, während die Zahl der ETFs im zweiten Quartal im zweiten Quartal auf rund 2100 stieg, so die Daten von Big XYT.

“Das Wachstum von kostengünstigen passiven Fonds hat sich verzeichnet Die Aktivitätsverschiebung nach Abschluss, was es schwieriger macht, tagsüber eine Füllung zu bekommen. Es kann eine sich selbst erfüllende Prophezeiung sein “, sagte Anish Puaar, Leiter der europäischen Marktstruktur bei Rosenblatt Securities, gegenüber The Trade.

“Wenn Sie mehr Aktivitäten am Ende sehen, können Sie diese Liquidität möglicherweise verfolgen, obwohl sie offensichtlich von der Art des Handels abhängt. Die Liquidität während des Tages kann dünn sein. Total Europäische Handelsvolumina haben stagniert, während es stagniert ist, während es dünn ist. Die US- und asiatischen Volumina verzeichneten ein erhebliches Wachstum. Das ist seit einiger Zeit ein Problem. ”

Internalisierung

wird jedoch als eine große Anzahl von Bestellungen, die während des Schließens stattfinden, von Banken und Brokern verinnerlicht, die Frage auf die Frage, was diese Migration in Volumen zur Preisbildung tut.

“bis zu der Hälfte der Bestellungen am Ende werden von Sell-Side-Institutionen gesenkt und internalisiert, was bedeutet Dieser Fluss trifft oft nie auf den Bildschirm “, sagte ein Buy-Side-Händler dem Handel.

Während Daten zu Beweisen dies sind schwer zu ermitteln. Die von Big XYT bereitgestellten Daten ergaben, dass bis zu 20% des Gesamtwerts, der in Euro in Europa in Europa gehandelt wurde, bereits außerhalb der Primärauktion bei Systematic Interneters (SIS) liegt. , alternative Schließmechanismen und rezeptfrei.

“Aus Kosten der Sicht, da die Börsen für diesen Preis mehr berechnet werden können, versuchen die Menschen, mehr zu verinnerlichen”, sagte ein Insider der Buy-Side-Branche. Das Fehlen von Maklerübergangsnetzwerken, die im Rahmen von MIFID II verboten wurden und nicht dazu gedacht waren, Kundenaufträge zu entsprechen. Eine Quelle mit Fachkenntnis in diesem Bereich argumentierte, dass das Grad der Internalisierung am Ende nicht im Geiste der Handelstorte lag und stattdessen a angeboten wurde. praktisch Lücke für diejenigen, die versuchen, die Kosten zu minimieren.

Europäische Aufsichtsbehörden haben in den letzten Monaten Versuche unternommen, das systematische Internaliser -Regime festzulegen, um die Transparenz und die Preisbildung zu verbessern, indem das Handelsvolumen wieder auf die beleuchteten Märkte gefördert wird.

Zu seinen vorgeschlagenen Änderungen waren Grenzen für alternative Handelstorte (MTFs) unter Verwendung des Referenzpreises, um kleine Geschäfte durch Einführung eines Mindestschwellenwerts und der Begrenzung der Fähigkeit von SI, mitten Punkten zu übereinstimmen, wenn sie über die doppelt so viele Standardmarktgröße abgestimmt sind aber unterhalb der großen Größe (LIS) Schwelle.

Die post kontinuierlichen beleuchteten Märkte, die von der Schließung weiter leiden sollen, erschien zuerst im Handel.

0 Comments

Add comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*